Hausordnung und Verhaltensvereinbarungen

 

A) Hausordnung, die das Organisatorische enthält und 

 

B) Verhaltensvereinbarungen, die das Verhalten in der Schule regeln sollen

 

A) Hausordnung

 

1. Allgemeine Hinweise

 

1.1. Bei Unterrichtsversäumnissen verständigt der Erziehungsberechtigte den Klassenvorstand möglichst bald, spätestens aber nach 2 Tagen.

1.2. Aus Sicherheitsgründen fahren wir im Schulhof nicht mit Rädern, Skateboards und dergleichen.

1.3. SchülerInnen haben immer ein Mitteilungsheft bei sich. Erziehungsberechtigte kontrollieren dieses regelmäßig

1.4. SchülerInnen sind zur Teilnahme von eintägigen Schulveranstaltungen verpflichtet. Aus Sicherheitsgründen kann der Schulleiter SchülerInnen von der Schulveranstaltung ausschließen.

1.5. Das Rauchen von E-Shishas und Ähnlichem ist im gesamten Schulareal untersagt.

 

2. Verhalten der Schüler im Schulgebäude

 

2.1. Wenn eine Lehrkraft nach 10 Minuten noch nicht erschienen ist, geht der Klassensprecher in die Direktion und meldet dies.

2.2. Gegenstände, die die Sicherheit gefährden oder den Unterricht stören, nehmen wir nicht in die Schule mit.

2.3. Mobiltelefone haben wir in der Schule ausgeschaltet.
Ausnahme: bis 7.15 Uhr und in der Mittagspause.

2.4. Schuleinrichtung behandeln wir schonend. Absichtliche Beschädigungen werden durch den Verursacher in Ordnung gebracht oder vom Erziehungsberechtigten bezahlt.

2.5. Der Aufenthalt im Schulgebäude (auch im Turnsaal und auf den Sportanlagen) ist ohne Aufsicht nicht gestattet.

2.6. FahrschülerInnen mit Ausweis dürfen vor 7.15 Uhr durch den Turnsaaleingang in das  Schulhaus.

2.7. Auf den Stiegen halten wir uns rechts.

2.8. Wir laufen in der Schule nicht.

2.9.  Wir verwenden keine Energydrinks im Schulareal und bei Schulveranstaltungen.

 

3. Verhalten in der Pause

 

3.1. In den Pausen lassen wir die Fenster geschlossen und wir sitzen nicht auf den Fensterbänken.

3.2. In der Pause betreten wir die Garderobe nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft.

3.3. In den großen Pausen dürfen wir die Klasse verlassen. Die Gangaufsicht kann das Stockwerkwechseln untersagen.

3.4. Zum Turnunterricht werden wir in der Klasse abgeholt oder wir warten im Bereich des Pausenraumes(Tische), nicht vor dem Konferenzzimmer!

3.5. Von 12.45 Uhr bis 13.10 Uhr und von 13.45 Uhr bis 14.10 Uhr dürfen wir das Schulhaus nicht betreten. Die Mittagsaufsicht kann bei schlechtem Wetter (Kälte,…) eine Ausnahme machen.

 

4. Verhalten im Katastrophenfall – wird im Katastrophenplan (Alarmübungen,… ) geregelt.

 

 

 

B) Verhaltensvereinbarungen

 

So gehen wir miteinander um

Wir verwenden keine Schimpfwörter und beleidigende Ausdrücke.

·     Gespräch mit einem Lehrer

·     Entschuldigung

·     Mitteilung an die Eltern

Wir gehen höflich und respektvoll miteinander um.

·     Erinnerung/Aufforderung

Wir lehnen jegliche Art von körperlicher und seelischer Gewalt ab.

(Raufereien, Verspottung, Mobbing,..)

·     Schriftliche Schilderung des Vorfalls

Wir schauen bei Streitereien nicht weg sondern helfen oder holen die Streitschlichter zu Hilfe.

 

Wir respektieren das Eigentum anderer.

·     Gespräch mit dem Klassenvorstand (Wiedergutmachung)

 

So können wir ungestört und erfolgreich lernen

Wir legen alle nötigen Arbeitsmaterialien bereit.

·     Erinnerung/Aufforderung

·     Versäumtes nachholen

Wir lenken unsere Mitschüler nicht ab.

·     Erinnerung/Aufforderung

·     Merkstoff abschreiben/auswendig lernen

Wir helfen uns gegenseitig beim Lernen.

 

Wir arbeiten im Unterricht ruhig und konzentriert.

·     Individuelle Konsequenz des Lehrers

 

So können wir die Pause genießen

Im Klassenzimmer herrscht eine ruhige Atmosphäre.

·     Verlassen des Klassenzimmers

Bewegungsbedürftige.nützen die
“Bewegte Pause”.im Turnsaal oder am Sportplatz.

 

 

So können wir unsere Schule sauber halten.

Wir bemühen uns Schulhaus und –hof in einem ordentlichen Zustand zu belassen.

·     Hilfsdienste (Müll entsorgen, Reinigung,...)

Wir trennen unseren Müll richtig. (Altpapier, Gelber Sack, Restmüll).

Wir kauen in der Schule keinen Kaugummi.

 

 

Vom Schulforum genehmigt am 27.5.2014