Sprachförderung

Die Sprachförderung ist ein gesellschaftlich wichtiges Thema und dient als Schlüssel für eine konstruktive Bewältigung des Schulalltags sowie für die Freizeit.

Gute Deutschkenntnisse sind die Basis für einen erfolgreichen Fachunterricht.

Die Kommunikation zwischen den Schülerinnen und Schülern wird durch eine gemeinsame Sprache auf ein höheres Level gesetzt und davon profitieren alle Beteiligten.

In den kommenden Monaten werden wir gezielt an verschiedenen Aspekten der deutschen Sprachförderung arbeiten (Sprechen, Hören, Schreiben, Lesen), um gemeinsam unsere Ziele zu erreichen.

Der Sprachförderungsunterricht lässt Raum für die Inkludierung der jeweiligen Muttersprachen und dadurch werden soziale sowie kulturelle Kompetenzen/Fertigkeiten gezielt gefördert und erarbeitet. Dass die Schüler ihre Muttersprachen gut beherrschen, ist eine Grundvoraussetzung für einen qualitativ hochwertigen Deutschunterricht.

Denn ohne Basiswissen der eigenen Sprache bzw. ohne Grundgerüst ist es eine schwierige Aufgabe, eine neue Sprache zu erlernen. In diesem Sinne ist es bei der Sprachförderung von großem Nutzen, die unterschiedlichen Muttersprachen miteinzubeziehen, um Querverbindungen herzustellen und ein funktionierendes Regelsystem aufzubauen.

 

Sprachförderung in der Musik NMS Enns:

  • Spielerische Auseinandersetzung mit der Fremdsprache Deutsch
  • Gezielte Übungen zum Sprechen, Hören, Schreiben, Verstehen, Lesen
  • Differenzierter Unterricht, der sich an den Bedingungen der Schülerinnen und Schüler orientiert
  • Fächerübergreifende Inhalte, die den Unterricht in allen Fächern erleichtern sollen bzw. diesen überhaupt möglich machen
  • Abwechslungsreiche didaktische Methoden, die einen spannenden sowie kompetenzorientierten Unterricht gewährleisten
  • Kontinuierliche Erweiterung des Wortschatzes
  • Individuelle Stärken erkennen und fördern